Kinder & Jugendliche


Kinder & Glaube

Gott hält die ganze Welt in seiner Hand.

Das ist selbst für die ganz Kleinen schon gut zu begreifen und eine wunderbare Basis, auf der ein starker Glaube wachsen kann. Dass dieser Gott unser Vater ist, der uns geschaffen hat und liebt, das müssen Kinder schon möglichst früh erfahren. Sie sollen wissen, dass sie mit ihren Fähigkeiten ganz individuell geschaffen sind – genau wie jeder Mensch auf der Erde – und auch genau so, wie sie sind, gebraucht werden. Dass sie wichtig sind für die Welt und im Vertrauen darauf, von ihrem Schöpfer gehalten und begleitet zu sein, ihre Fähigkeiten ausprobieren und ihre Persönlichkeit entdecken können. Für viele Kinder ist es auch ein großer Trost, in Gottes Händen geborgen zu sein, denn oft sind die Aufgaben zu groß, das Tempo zu schnell und manche Erlebnisse jagen ihnen Angst ein. Als wir im Kindergottesdienst im November zusammen mit den Kindern in tiefem Ernst unsere Fürbitten-Gebete formuliert haben, hat sich gezeigt, dass in diesen kleinen Köpfen große Probleme gewälzt werden, und sich die meisten Kinder Sorgen um ihre Familien und Verwandte machen. Es ist so wichtig, immer wieder auf unseren großen, starken Beschützer hinzuweisen, der auch die kranken Großeltern, aussterbende Tiere und Sturmopfer nicht vergisst, dort hilft, wo wir nichts tun können.

Ein zweiter Aspekt, der Kinder stark macht und ihnen über viele Turbulenzen hinweghilft, ist das Bewusstsein, eine unsterbliche Seele zu besitzen. Ganz knapp gesagt: da ich ja vergänglich bin – außer meiner Seele – hat meine irdische Substanz keine so große Bedeutung. Der Blick aus dem "Unirdischen" lässt irdische Probleme weniger wichtig erscheinen. Der Glauben an diese weitere Form des Daseins, das ewige Leben, kann durch Depressionen, Krisen und schlimme Zeiten retten.

Grundlegend ist auf jeden Fall, den Kindern von Beginn an den Glauben an Gott, den Vater zu vermitteln. An die unendliche Liebe, die wir von ihm empfangen und somit auch weitergeben können. Dafür braucht es von klein auf immer wieder Kontakt mit dem Thema. Der Glaube an den Schöpfer muss stetig bestärkt und gefestigt werden, genau wie die Erfahrung, aufgrund des Glaubens zu einer starken Gemeinschaft zu gehören. Ideal ist es natürlich, wenn Kinder bei ihren Eltern zuhause die lebendige Verbindung zu Gott und der christlichen Gemeinschaft beobachten und teilen können. Das Gebet auf der Bettkante oder vor dem Essen und die Teilnahme an Kindergottesdiensten, heiße Debatten über Predigten usw. All diese Impulse sind Schlüssel zum Finden der eigenen Überzeugung, das Fundament für einen immer lebendig bleibenden, sich stetig weiterentwickelnden Glauben, der durch ein ganzes Leben trägt.

 

von Annette und Leonie Vestner


Termine 2019

Kindergottesdienst

Januar: 13. & 27.01.
Februar: 10. & 24.02.
März: 10. & 24.03.
April: 07.04.
Mai: 05. & 19.05.
Juni: 02., 16. & 30.06.
August: 18.08.
September: 01., 15. & 22.09.
Oktober: 20.10.
November: 03.11.

 

Die weiteren Termine werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

 

Lego-Tage in den Osterferien

 

15.-17.04. Anmeldung erforderlich!

 

 

Ferienspiele in den Sommerferien

 

01.-06.07. Anmeldung erforderlich!

 

 

KidsDay

 

26.01. – 23.02. – 23.03. – 18.05. – 15.06. – 31.08. – 28.09. – 19.10. – 09.11.

 

 

TeensDay

 

12.01. – 09.02. – 09.03. – 06.04. – 04.05. – 01.06. – 14.09. – 02.11.

 

 


Regelmäßige Angebote

Wir haben in unseren Kirchengemeinden eine Vielzahl von Angeboten für Kinder und Jugendliche. So finden jedes Jahr in den Sommerferien die Ferienspiele in unserem Gemeindehaus statt. Auch in den Oster- & Herbstferien werden oftmals Programme wie etwa die Jugendfreizeit angeboten.

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen gehören die KinderKirche, die monatlichen Kids Days und Teens Days und die Arbeit mit unseren Konfirmanden.