Herzlich Willkommen!

auf der Internetseite der Evangelischen Johannesgemeinde Niederseelbach mit den Orten Dasbach, Engenhahn, Oberseelbach und Lenzhahn.


Aktuelles


Adonia mit Musical 77 zu Gast - 28. Oktober 22

70 talentierte Teenager und eine junge, peppige Live-Band auf der Bühne: Mit dem Musical 77 erwartet das Publikum ein ganz besonderes Event! Den jungen Mitwirkenden wird es mit ihrer Kreativität und Energie gelingen, das Publikum zu begeistern.

 

Die Sängerinnen und Sänger treffen sich jeweils zu einem „Musicalcamp“, das aus zwei Teilen besteht: vier Probe-Tage, in denen die 12- bis 19-Jährigen unter der Betreuung von geschulten ehrenamtlichen Mitarbeitern das Konzertprogramm einüben. Danach: vier Auftritts-Tage an verschiedenen Orten. An einem Tag werden sie auch zu Gast in der Johannesgemeinde sein. Aufgrund der Größe der Veranstaltung findet diese in der Autalhalle Niedernhausen statt. Unterstützt werden wir von den umliegenden Kirchengemeinden. Weitere Informationen über Adonia erhalten Sie unter www.adonia.de.

Die Story: Es geht um Geld. Um viel Geld. Geld, das Djamal und seiner gierigen Frau Shanila fehlt. Deshalb leihen sie es bei ihrem König, dem großzügigen Maharadscha. Sie verdrängen, dass sie ihre Schulden eines Tages begleichen müssen und leben in Saus und Braus. Aber der Tag der Abrechnung kommt! Die Reaktion des Königs auf seine Schuldner? Verblüffend, überwältigend, göttlich. Doch sie scheinen nichts verstanden zu haben. Unter dem Motto „Wie Gott mir, so ich dir!“ hat das Adonia-Team ein modernes Musical zum biblischen Gleichnis des hartherzigen Schuldners geschrieben. 70 junge Mitwirkende präsentieren die brandneuen Songs, humorvolle Theaterszenen, überraschende Choreografien und eine moderne Geschichte mit Tiefgang

Lust auf mehr bekommen? Dann seien Sie unser Gast!

 

Wann: 28.10.200 um 19:30 Uhr

Wo: Autalhalle Niedernhausen

 

Eintritt frei - Spenden erbeten


Plauderbank on tour - Änderung Treffpunkt Lenzhahn

Diese Idee entstand vor ein paar Jahren in England und ist nun auch in Deutschland angekommen.

Zunächst in Norddeutschland und jetzt auch in der Ev. Johannesgemeinde Niederseelbach.

Gerade nach der langen Corona Zeit sehnen sich viele Menschen nach Begegnung und Austausch auf zwangloser Ebene.

Die Aufforderung: " Setz Dich, falls Du nichts dagegen hast, dass jemand HALLO zu Dir sagt! "möchte Jung und Alt zum Verweilen auf der Plauderbank einladen. Jeder entscheidet selbst, wie lange er sitzen bleibt und über was er sich unterhalten mag.....

Gestartet wurde bereits im April in Niederseelbach. Das Mai Treffen in Dasbach am Brunnen war gut besucht und eine sehr muntere Runde. Nun geht die Tour weiter durch die Ortsteile der Kirchengemeinde. 

 

Jeden letzten Dienstag im Monat ab 16:00 Uhr ist der bereitgestellte Picknick Korb gut gefüllt mit Kaffee, Tee, Gebäck, Obst und Knabbereien.

 

Wir nehmen wieder Platz am: 

 

27. September / Niederseelbach - Muss aufgrund des schlechten Wetters und Krankheit leider ausfallen!

25. Oktober / Dasbach am Dorfbrunnen

 

Wir freuen uns auf Sie und hoffen auf trockenes Wetter. Bei Fragen hilft Ihnen Ulla Schulze-Falck-Moos (06127/2878) gern weiter.


Endlich wieder Kreativ-Markt - 9. Oktober 2022

Nach einer Corona bedingten Pause möchten wir am 9. Oktober erneut einen Kreativ-Markt in der Lenzenberghalle Niederseelbach veranstalten.

Es soll ein buntes Angebot an unterschiedlichen Werkstoffen und kreativen Ausführungen angeboten werden.

 

 

Wir freuen uns auf zahlreiche kreative Aussteller und interessierte Besucher!


Fitness für die grauen Zellen - Angebot wird fortgesetzt

ulrich grasberger  / pixelio.de
ulrich grasberger / pixelio.de

Dass körperliche Bewegung für die Gesundheit wichtig ist, hat sich inzwischen herumgesprochen. Doch wie sieht es mit der geistigen Fitness aus? Kaum jemand streitet heute noch ab, dass sich Sport positiv auf die körperliche Gesundheit auswirkt. Doch wie sieht es mit dem Gehirn aus? Kann Gedächtnistraining für den Kopf das Gleiche bewirken wie Sport für den Körper? Das Gehirn hat mit Mitte 20 seine höchste Leistungsfähigkeit und Auffassungsgabe erreicht. Danach nimmt unsere geistige Leistungsfähigkeit langsam aber stetig ab. Kann Gedächtnistraining helfen?

 

Studien haben nachgewiesen, dass Gedächtnistraining das Gehirn sowohl von jungen als auch von älteren Teilnehmern auf Trab hält und dass es sich positiv auf die Konzentrationsfähigkeit und das sogenannte Arbeitsgedächtnis auswirkt.

An den folgenden Terminen laden wir zu einem Gedächtnistraining ins Gemeindehaus –Hahnfeldstraße 5- in Niederseelbach ein:

 

Donnerstag, den 4. August 2022

Donnerstag, den 25. August 2022

Donnerstag, den 8. September 2022

Donnerstag, den 29. September 2022

 

jeweils von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

 

Alle Senioren und diejenigen, die Interesse an vielseitigem und vergnüglichem Gedächtnistraining haben, sind herzlich willkommen.

Auf dem Programm steht jeweils eine Stunde voller Übungen, die das Gedächtnis und die Konzentration trainieren, dabei die Interaktion mit Anderen fördern und vor allem Spaß machen.

 

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei weiteren Fragen können sie sich gerne an das Pfarrbüro unter der Telefonnummer: 06127 – 7004 928, oder 

per E-Mail: pfarramt@kirche-niedeseelbach.de wenden.


Einstellung Kleidersammlung Spangenberg

Bereits seit vielen Jahren unterstützt unsere Kirchengemeinde die Spangenberg-Kleidersammlung. 

Wir müssen Sie nun leider darüber informieren, dass ab diesem Jahr keine Kleidersammlungen mehr in unserer Region durchgeführt werden können. Im Anhang finden Sie das offizielle Anschreiben zur Einstellung der Kleidersammlung von der Deutschen Kleiderstiftung. 

Download
Absage 2022 DEK.docx.pdf
Adobe Acrobat Dokument 289.7 KB

keine Zoom-Gottesdienste in den Sommermonaten

In den Monaten Juli, August und September werden wir zunächst keine Zoom-Gottesdienste anbieten und hoffen auf Ihr Verständnis. Wenn Sie einen Fahrdienst oder Unterstützung für einen Besuch eines Präsenzgottesdienstes benötigen, sprechen Sie uns bitte an. Wir helfen gern! 


Pfarrhaus wird zur Unterkunft für Ukraine-Flüchtlinge

Tim Reckmann  / pixelio.de
Tim Reckmann / pixelio.de

Unser Kirchenvorstand wurde gefragt, ob wir damit einverstanden wären, dass in unserem, während der Vakanz leerstehenden Pfarrhaus, eine Gruppe von sieben ukrainischen Flüchtlingen unterkommen könnte. Der Kirchenvorstand hat einstimmig zugesagt. Das bedeutete, dass wir mit Hochdruck den komplett leerstehenden Wohnbereich so einrichten mussten, dass 4 Erwachsene, 1 Jugendliche und 2 Kinder so schnell wie möglich darin wohnen könnten. Nachdem wir eine Liste der notwendigen Gebrauchsgegenstände: Küche, Betten, Matratzen, Bettzeug, Bettwäsche, Tische, Stühle, Lampen, Schränke, Geschirr, Gläser, Besteck, Töpfe und Pfannen, Waschmaschine und einiges mehr zusammengestellt hatten, gingen wir auf die Suche nach Spendern. Für fast alles was wir brauchten, haben wir sehr schnell Spender gefunden und bekamen nicht nur aus dem engeren Kreis unserer Kirchengemeinden sondern auch von Familien aus Königshofen und Wörsdorf gute Unterstützung. Dabei dürfen wir uns nicht nur für die zahlreichen und nützlichen Sachspenden bedanken, sondern auch für die tatkräftige Hilfe von einigen Mitgliedern aus dem Ausländerbeirat, beim Transport und Aufbau der Küche, der Schlafzimmermöbel und der Waschmaschine. Das Arbeitsteam aus dem Kirchenvorstand, der Pfarramtssekretärin und der Küsterin wurde tatkräftig von einigen ihrer Ehepartner unterstützt. Außerdem kam Hilfe beim Abbau der Küche und des Schlafzimmers aus Königshofen. Besonders erwähnenswert war das Angebot einer jungen Frau aus Niederseelbach, sich für einen Tag von ihrer Arbeit frei zu nehmen, um beim Putzen zu helfen. Unser Dank gilt auch der Firma Heilhecker aus Wiesbaden für die diffizile Reparatur des Wasseranschlusses in der Küche und der Firma Hagelpro für den Fernsehsatellitenanschluss.

 

Am vergangenen Montag war es soweit, dass mein Mann die Flüchtlinge aus ihrer provisorischen Unterkunft in Niedernhausen abholen konnte. Allerdings waren es nur noch  drei Erwachsene, eine Jugendliche und ein achtjähriger Junge. Am Abend haben wir gemütlich zusammengesessen und uns überwiegend auf englisch unterhalten bei einer von mir vorbereiteten Suppe. 

 

Im Laufe der nächsten Tage geht es um bürokratische Angelegenheiten - wie registrieren, anmelden, Eröffnung eines Bankkontos und die Anmeldungen für die Schulen usw.

 

Die Familie ist sehr dankbar für die Unterstützung, die sie von unserer Gemeinde bekommen. Es wird allerdings für uns alle eine Herausforderung sein, die Familie bei der Integration in das Leben hier zu unterstützen und zu begleiten.

D. Glass


EKD Pressemitteilungen

Evangelische Kirche in Deutschland: Presse

Christinnen und Christen feiern Erntedankfest (Fr, 30 Sep 2022)
In Gottesdiensten im ganzen Land feiern Christinnen und Christen am Sonntag (2. Oktober) das Erntedankfest. „Erntedank heißt zuallererst: „Gott sei Dank“.
>> mehr lesen

Meilenstein auf dem Weg zur Klimaneutralität (Thu, 29 Sep 2022)
Mit einer „Klimaschutzrichtlinie“ hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) einen Meilenstein für den Weg zu einer klimaneutralen Kirche gesetzt.
>> mehr lesen